Wasser

Wasser

Improving access to a critical resource

Mangelnder Zugang zu Wasser ist eines der größten Probleme in den Gebieten, in denen Better Globe Forestry Ltd. (BGF) tätig ist. Wasserknappheit führt zu praktischen Problemen bei der Anpflanzung der Bäume sowie zu Schwierigkeiten im Hinblick auf Gesundheit, Hygiene, Nahrung und Schulbildung.

BGF hat sich dafür entschieden, in ariden und semi-ariden Gebieten Bäume zu pflanzen, um die größten sozialen und ökologischen Auswirkungen zu erzielen. Viele dieser kargen Gebiete entwickeln sich aufgrund von Entwaldung und geringen Niederschlägen zu Wüsten. Die Wüstenbildung verwandelt nach und nach sowohl fruchtbares Land als auch halbtrockene Gebiete in Trockengebiete.

Bei der Wüstenbildung wir der wertvolle Mutterboden wird abgetragen, weil es keine Wurzeln und Pflanzen gibt, die den Boden bei starkem Regen an Ort und Stelle halten. Während der beiden Regenzeiten führen starke Regenfälle auf trockenem Land dazu, dass der Boden weggeschwemmt wird. Aus diesem Grund pflanzt BGF Bäume, die dürreresistent, förderlich und in dieser Umgebung heimisch sind.

Nach dem ersten Anbaujahr wachsen die Mukau Bäume in Kenia mehr oder weniger allein. Diese Bäume sind ebenfalls nützlich, da sie das Wasser in der Erde binden, die Bodenerosion verringern und die Bodenfruchtbarkeit durch Stickstofffixierungen zu verbessern.

Akazienbäume wurden ebenfalls in Kenia gepflanzt, obwohl Mukau dort inzwischen die Hauptart ist. Die Acacia senegal Bäume sind besonders resistent gegen Trockenperioden und können bis zu 18 Monate ohne Wasser überleben.

Mukau-Bäume können sowohl BGF als auch den Partnerbauern bei der Wiederherstellung degradierter Flächen helfen
Mukau-Bäume können sowohl BGF als auch den Partnerbauern bei der Wiederherstellung degradierter Flächen helfen

Während die Bäume wachsen, spenden sie dem Boden um sie herum Schatten, was die umgebende Vegetation anregt. Der natürliche Prozess macht einen großen Unterschied, wenn es darum geht, den Boden an Ort und Stelle zu halten, nachts den Tau einzufangen und bei Regen Wasser festzuhalten. Es ist der Beginn eines Transformationszyklus, der entscheidend ist, um die Wüstenbildung zu verhindern.

Vertragsbauern und regenerative Landwirtschaft

BGF beschäftigt Agroforstwirtschaftler, die Bauerngruppen in Techniken der Landrückgewinnung und des Boden- und Wassermanagements schulen. Zur Zugangsverbesserung zu Wasser gehört auch die Schulung für die Einrichtung von Strukturen wie Terrassen und Wassergräben. Diese Strukturen halten das Regenwasser im Boden fest, so dass das Wasser ausreichend Zeit hat, unterirdisch zu versickern und genügend Feuchtigkeit für das einwandfreie Wachstum sowohl von Nahrungspflanzen als auch von Bäumen zu liefern.

Mit dem verbesserten Wasserzugang können die Farmer ihre Crop-Produktionen verbessern, aufgrund von geringerer Erosion und erhöhter Wasseraufnahme und -speicherung im Boden, und können so sicherstellen, dass die Pflanzen über längere Zeiträume kontinuierlich mit Wasser und Mineralien versorgt werden

BGF bereitet sich auf die Regenzeit in Kenia vor, indem temporäre Verteilungszentren für Setzlinge eingerichtet werden. Auf diese Weise werden Vertragsbauern, die weit entfernt von der Haupt-Baumschule wohnen, nicht zu langen Fahrten zum Einsammeln ihrer Baumsetzlinge verpflichtet. Stattdessen können sie temporäre Verteilungszentren für Setzlinge aufsuchen, die in Zusammenarbeit mit Schulen und örtlichen Vorsitzenden eingerichtet wurden. Als Gegenleistung für den zur Verfügung gestellten Platz erhalten die Schulen und den örtlichen Gemeinschaften Zugang zu Wassertanks, die zur Bewässerung der Baumsetzlinge zur Verfügung gestellt werden. Für die lokalen Gemeinschaften bedeutet dies Zugang zu mehr Wasser am Ende der Trockenzeit, was immer eine willkommene Entspannung ist.

Zugang zu Wasser ermöglichen

Die meisten Menschen, die in der Nähe des Tätigkeitsbereichs von BGF leben, haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. Sie müssen möglicherweise täglich viele Stunden zu Fuß gehen, um Wasser zu holen. Oft sind es Frauen und Kinder, die diese Aufgabe übernehmen müssen.

Ein ausgehobenes Wasserloch in einem ausgetrockneten Fluss
Ein ausgehobenes Wasserloch in einem ausgetrockneten Fluss

Einige Menschen haben Zugang zu „Wasserkiosken“, an denen sie sich anstellen müssen, um Wasser aus einem Wasserhahn zu kaufen. Andere suchen vielleicht Flussbetten auf, wo sie Löcher graben, um zum Grundwasser zu gelangen, das oft schmutzig und verseucht ist. In Fällen, in denen Kinder bei der Wasserversorgung ihrer Familien helfen müssen, hindert sie das wahrscheinlich daran, zur Schule zu gehen.

Die Schlange an einem Wasserkiosk, wo Familien sauberes Wasser kostengünstig bekommen
Die Schlange an einem Wasserkiosk, wo Familien sauberes Wasser kostengünstig bekommen

BGF renoviert in Zusammenarbeit mit Child Africa Schulen in der Nähe ihrer Baumplantagen in Kenia. Sie statten bestehende Gebäude mit Regenrinnen und großen Wassertanks aus, die sich während der Regenzeit füllen. Und von Zeit zu Zeit, während ausgedehnter Trockenperioden, setzt BGF auch einen Lastwagen ein, um sauberes Wasser zu transportieren zum Auffüllen der schulischen Wassertanks.

Nach Angaben des Direktors einer Schule in Sosoma, die durch das Spendenpaket in Zusammenarbeit mit Child Africa unterstützt wurde, führte die einfache Aufrüstung zu einer doppelt so hohen Anwesenheit wie vor der Installation der Wassertanks. Es ist für die Eltern einfacher, ihre Kinder zur Schule zu schicken, wenn die Schule sie während der wärmsten Stunden des Tages mit Trinkwasser versorgt.

Wassertanks und Regenrinnen von Better Globe finanziert in einer Schule in Mboti, Kenia
Wassertanks und Regenrinnen von Better Globe finanziert in einer Schule in Mboti, Kenia

Wenn die BGF die Baumplantagen mit Wasser versorgt, sorgt sie auch dafür, dass die umliegenden Gemeinden Zugang zu dieser Wasserversorgung erhalten. In vielen Fällen kann die Hilfe in Form von Wasserzylindern und Regenrinnen geleistet werden. In anderen Fällen handelt es sich um gebohrte Brunnen. Wir können diese Hilfe leisten, dank der Beiträge aus dem Verkauf von Spendenpaketen.

Spare dein Geld in Bäumen und helfe dabei Armut zu reduzieren

Wir laden dich dazu ein, einen Unterschied in Ostafrika zu machen und zu einer besseren Welt beizutragen. Deine Bäume werden auf eine ethische, nachhaltige und langfristige Weise verwaltet. Klicke auf den Link zu unserem Shop, um noch heute einen sozial verantwortlichen Kauf zu tätigen. Mit uns ist es profitabel anderen zu helfen.

Unsere Produkte

Einzelne Bäume
20 €

  • Erwartete Rendite 208,25 €
  • Bekämpft Wüstenbildung
  • Neutralisiert 500 kg CO2
  • Schafft Arbeitsplätze

Spendenpaket
59 €

  • Erwartete Rendite 416,50 €
  • Spendet Wasser und Bäume
  • Belebt die lokale Wirtschaft
  • Neutralisiert 2000 kg CO2
  • Unterstützt Bildung
  • Stärkt Frauen

Partners

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren unter support@betterglobe.com

Bäume pflanzen reduziert die Klimabedrohung

Es ist nichts Neues, dass Bäume dazu beitragen, die Klimagefahr zu verringern. Bereits im IPCC-Bericht von 2018 wurde festgestellt, dass rund 1 Milliarde Hektar zusätzlicher Wald benötigt werden. Das entspricht etwa 2 Milliarden Fußballfeldern mit Wald, oder einer Fläche so groß wie die USA. Laut einer am 5. Juli in der Zeitschrift „Science“ veröffentlichten StudieMehr erfahren…